Nederlands Deutsch Intranet Login

4.2 Außendarstellung

Verbesserung der sektorübergreifenden Außendarstellung

Das Fördergebiet der deutsch-niederländischen Grenzregion stellt ein herausragendes Verbundsystem der modernen Agrar- und Ernährungswirtschaft und insbesondere der Produktion tierischer Nahrungsmittel dar. Eine hohe Lebensmittelsicherheit und eine bessere Außendarstellung der Fleischwirtschaft gegenüber der Öffentlichkeit sind von zentraler Bedeutung für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit dieser Region.

Funktionierenden Kommunikationskonzepten kommt in Routinezeiten eine wichtige präventive Funktion zu, während sie in Krisenzeiten zentrale Elemente des Krisenmanagements sind. Eine systematische Stärken/Schwächenanalyse der existierenden Kommunikationskonzepte in Unternehmen und Behörden unter den Gesichtspunkten der Kommunikationsintensität und –qualität steht jedoch bislang noch aus. Dies gilt in besonderer Weise für die grenzüberschreitende Kommunikation, die zusätzlich ggf. unterschiedliche administrative Organisationskonzepte und Kulturen zu berücksichtigen hat.

Das Ziel des Arbeitspaketes ist es vor diesem Hintergrund, grenz- und sektorübergreifend den Status quo der Kommunikation deutscher und niederländischer Behörden und Unternehmen untereinander sowie mit der Öffentlichkeit zu analysieren sowie diese Ergebnisse in pilotmäßig implementierte und validierte Kommunikationskonzepte zur Verbesserung der Kommunikationsintensität und –qualität für Behörden und Unternehmen umzusetzen.